Gute Ernährung, gute Sicht

Dass sich eine ausgewogene und gesunde Ernährung positiv auf den gesamten Körper auswirkt und dabei helfen kann, Erkrankungen vorzubeugen, ist nichts Neues. Bestimmte Vitamine und Mineralstoffe sollen sogar in der Lage sein, das Fortschreiten von Augenerkrankungen zu verlangsamen sowie Symptome bei Trockenen Augen oder Nachtblindheit lindern.

Die gute Nachricht gleich vorweg: Gesunde Ernährung heißt nicht, nur noch Salat und Gemüse zu essen. (Dunkle) Schokolade und Bierhefe tun den Augen ebenfalls Gutes. Zusammen mit dem regelmäßigen Besuch bei uns, Ihrem Augenoptiker, kann sich eine ausgewogene Ernährung mit folgenden Vitaminen und Nährstoffen positiv auf die Augengesundheit auswirken:

VitamineVitamin A …

… findet sich in Lebensmitteln mit Betacarotinen wie Möhren, Kürbis, Pfirsichen, Spinat, Tomaten aber auch Milch und Eigelb. Das sogenannte Retinol wirkt antioxidativ und ist wichtig für die Gesundheit der Netzhaut (Retina). Laut Experten kann es helfen, altersbedingter Makuladegeneration (AMD), Grauem Star (Katarakt) und Infektionen, etwa der Bindehaut, vorzubeugen.

Vitamin B2 …

… ist beispielsweise vorhanden in Leber, Milch und Milchprodukten oder Bierhefe. Das Vitamin nimmt eine wichtige Funktion für gutes Sehen in der Dunkelheit ein. Darüber hinaus spielt Vitamin B2 ebenfalls eine wichtige Rolle für die Versorgung der Retina und könnte Grauem Star vorbeugen.

Vitamin E …

… kommt vor allem in grünem Gemüse, Äpfeln, Avocados und Salat vor, aber auch in Nüssen, Hülsenfrüchten und Sonnenblumenkernen. Es kann das okulare Zellgewebe stärken, vor allem in der Retina.

Vitamin C …

… findet sich vor allem in frischem Obst und Gemüse, besonders in Zitrusfrüchten. Die antioxidative Wirkung des Vitamins stärkt nicht nur das Immunsystem, sondern kann  laut Wissenschaftlern Glaukom-Patienten zugutekommen, da es sich günstig auf den Augeninnendruck auswirkt – ein Faktor, der beim sogenannten Grünen Star eine wichtige Rolle spielt.

Lutein und Zeaxanthin …

… sind Carotinoide, also natürliche gelb-orange Farbstoffe in Lebensmitteln. Außer in gelben Lebensmitteln sind sie beispielsweise auch in Broccoli, Kresse, Kohl oder Spinat enthalten. Der Körper kann sie nicht selbst bilden. Sie können dazu beitragen, die Augen (neben einer guten Sonnenbrille) gegen die schädlichen Einflüsse des Sonnenlichts zu schützen.

Die essentiellen Fettsäuren Omega 3 und Omega 6 …

… sind in pflanzlichen Ölen, Nüssen, Avocados und fettreichem Fisch enthalten. Sie können nicht nur bei trockenen Augen dazu beitragen, den Tränenfilm zu stabilisieren, sondern wirken sich vermutlich auch verlangsamend auf die Makuladegeneration aus.

Zink …

… kommt unter anderem in dunkler Schokolade, Bierhefe, Kürbiskernen, Sellerie, Spinat und Weizenkeimen vor. Im Auge konzentriert sich die größte Menge Zink des gesamten Organismus, darüber hinaus trägt es dazu bei, dass Vitamin A seine positive Wirkung entfalten kann.

Natürlich sind Vitamine und Nährstoffe kein Allheilmittel. Letztlich wirken sich Erkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck oder ein hoher Cholesterinspiegel, die im Zusammenhang mit falscher Ernährung stehen, jedoch negativ auf verschiedene Organe aus, so auch auf die Augen. Für gesunde Menschen gilt: Eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung ist in jedem Fall ausreichend und tut dem gesamten Körper Gutes.

Im Fall von bereits bestehenden Erkrankungen gilt: Nicht auf eigene Faust Nahrungsergänzungsmittel schlucken, sondern immer einen Arzt zu Rate ziehen.

Betriebsurlaub

Sobri am Strand

 

Ab dem 9. Juli wieder für Sie da

Wir machen  in diesem Jahr Betriebsferien und haben in der Zeit vom 26. Juni bis einschließlich 8. Juli geschlossen.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und freuen uns, Sie ab dem 9. Juli wieder bei uns im Geschäft begrüßen zu dürfen.

„Sonnenbrille? Trage ich nie“ – das kann nicht nur Schmerzen verursachen

Creme schützt die Haut vor Sonnenbrand, das weiß beinahe jedes Kind, auch wenn es sich dann dennoch nicht eincremen lassen will. Auch Augen können Sonnenbrand bekommen, das wissen weitaus weniger Menschen. Sonnenbrillen bannen diese und andere Gefahren. „Sonnenbrille? Trage ich nie“, sagen entsprechend sehr viele Menschen, die den Sonnenschutz ihrer Augen vernachlässigen. Das kann nicht nur Schmerzen verursachen, sondern die Augen dauerhaft schädigen. 

Gefahr Sonnenstrahlung

Die Angreifer sind unsichtbar: UV-Strahlen lassen Augen und Augenpartie schneller altern – das ist uncool. Sie verursachen schmerzhafte Entzündungen der Hornhaut, den Augensonnenbrand – das ist gefährlich. Genauso führen sie unbemerkt zu bleibenden Schäden wie Veränderungen der Netzhaut oder Grauem Star.

Störend und riskant wird es, wenn die Augen durch den sichtbaren Lichtanteil geblendet werden. Auch Lichtreflexionen von Wasser und Sand beeinträchtigen das Sehvermögen erheblich.

Essilor_Paar_Sonnenbrille

Foto: Essilor GmbH

Augenschützer Sonnenbrille

Sonnenbrillen mindern das Risiko. Für den UV-Schutz sorgt das Glas, nicht die Tönung. Auch farblose Gläser können optimal schützen. Sicher geht, wer eine Brille wählt, die UV-Strahlen unterhalb 400 Nanometer absorbiert.

Die Tönungsstufen von 0 bis 4 entscheiden über den Blendschutz: Je dunkler, desto weniger Licht dringt durch. Das CE-Zeichen erklärt die Einhaltung europäischer Schutzanforderungen, bringt aber keine einhundertprozentige Sicherheit. Fragen Sie uns im Zweifel, wir informieren Sie gerne über alle wichtigen Details in Sachen Sonnenschutz und Sonnenbrille.

Für Fehlsichtige gibt es natürlich auch getönte Gläser mit Korrektion. Alternativ eignen sich phototrope Korrektionsgläser, die sich je nach Lichtintensität selbst einfärben. Auch Stecksysteme machen Brillen sonnentauglich.

Für Kinder und Senioren

Kinder sind besonders gefährdet. Über ihre helleren Augenlinsen und größeren Pupillen gelangen viel mehr UV-Strahlen ins Augeninnere als bei Erwachsenen. Optimal sind Sonnenbrillen mit 100 Prozent UV-Schutz und festem Halt, die zudem bruchsicher und kratzfest sind.

Sonnenbrillen mit passender Sehkorrektur geben auch Senioren Sicherheit und schützen sie zudem vor Stürzen. Für die rund 700.000 jährlich am Grauen Star Operierten eignen sich besonders Kantenfilterbrillen. Sie absorbieren zusätzlich sichtbares blaues Licht, reduzieren Blendungen und verstärken Kontraste.

Für Autofahrer und Allergiker

Für Autofahrer kann die Sonnenbrille lebenswichtig sein. Wer bei 130 km/h eine Sekunde lang geblendet ist, legt mehr als 35 Meter blind zurück. Wir zeigen Ihnen gerne, welche Brillengläser sich für den Straßenverkehr eignen. Und übrigens: Pollengeplagten Allergikern bringt eine Sonnenbrille ebenfalls Entlastung: sie schützt die strapazierten Augen vor Helligkeit und Zugluft.

Brille im Beruf

Die Wahrnehmung von Brillenträgern im Berufsalltag ist überwiegend positiv – vor allem weibliche Kollegen mit Brille werden oft als überdurchschnittlich gebildet und seriös wahrgenommen. Auch die persönliche Einstellung zur Brille hat sich gewandelt:

Mehr als 40 Millionen Deutsche tragen täglich eine Brille, auch im Beruf. Ein Online-Brillenanbieter und die Personalberatung Page Personnel haben daher 670 Personen aus unterschiedlichsten Berufsfeldern zu ihrem eigenen Brillen-Trageverhalten befragt und wie sie Kollegen mit Brille am Arbeitsplatz wahrnehmen. Fast 67 Prozent der Teilnehmer gaben an, ihre Brille an mindestens fünf Tagen in der Woche zu tragen. Für knapp 22 Prozent ist die Sehhilfe darüber hinaus auch ein modisches Accessoire. Selbst unter den Brillenträgern, die nur ein einziges Modell besitzen – und das sind mit knapp 60 Prozent die meisten – entscheiden sich über die Hälfte für eine markante, auffällige Brillenfassung, in der Regel sind dies eckige Modelle mit breitem Rahmen (gut 52 Prozent), mit Abstand gefolgt von runden Fassungen (knapp 15 Prozent) oder randlosen Brillen (knapp zwölf Prozent).

Mit Brille besseren Eindruck hinterlassen

laptop-1047086_1280Gut 30 Prozent der Befragten könnten sich sogar vorstellen, beim Bewerbungsgespräch eine Brille mit Fensterglas zu tragen, um einen besseren Eindruck zu hinterlassen. Auf die Frage, wieso sie sich entschieden haben, auf ihrem Bewerbungsfoto eine Brille zu tragen, erklärte somit knapp ein Fünftel, eine Brille gebe dem Gesicht mehr Charakter. Auch habe sich die persönliche Einstellung zur Brille in den vergangenen Jahren geändert – die meisten Studienteilnehmer identifizierten sich mit ihrer Brille und stünden deshalb ganz selbstverständlich auch beim Bewerbungsfoto zur Sehhilfe. Nur knapp acht Prozent tauschten die Brille beim Vorstellungsgespräch lieber gegen Kontaktlinsen.

Brillenträgerinnen im Beruf überdurchschnittlich gebildet?

Fast 49 Prozent der Arbeitskollegen schätzen besonders die Brillenträgerinnen im Beruf als überdurchschnittlich gebildet ein, für gut 37 Prozent gelten diese zudem als modern und auf gut 35 Prozent wirken Frauen mit Brille seriös. Den Männern werden zwar dieselben positiven Eigenschaften zugeschrieben, doch sie werden auch wesentlich schneller als konservativ eingeschätzt.

Vorteile am Arbeitsplatz

Besonders für Büroarbeiter bietet die Brille am Arbeitsplatz viele Vorteile. Durch die Bildschirmarbeit werden die Augen stark beansprucht, Kontaktlinsen fördern zusätzlich Beschwerden, die durch digitalen Augenstress entstehen wie trockene oder müde Augen. Gleitsichtgläser sind zudem nicht unbedingt für die Seh-Abstände am Bildschirm optimiert. Eine Bildschirmbrille sorgt für entspanntes Sehen am Arbeitsplatz. Übrigens: Die Kosten für eine spezielle Bildschirmarbeitsplatzbrille werden in den meisten Fällen sogar vom Arbeitgeber übernommen.

So, jetzt sind Sie dran, melden Sie sich bei uns, wenn Sie ein bisschen Eindruck schinden möchten 😉

Was tun bei trockenen Augen?

Wenn die Augen brennen, jucken, sich müde anfühlen oder sogar tränen kann ein Trockenes Auge (Sicca-Syndrom) dahinterstecken. Regelmäßige, lange Bildschirmarbeit ist eine häufige, aber nicht die einzige Ursache für einen gestörten Tränenfilm. Oft können Augentropfen die Symptome deutlich lindern.

Sehr viele Menschen kennen die Symptome des Trockenen Auges nur allzu gut: Die Augen brennen, jucken oder tränen ständig, es tritt ein Fremdkörpergefühl auf, als hätte man Sand im Auge, die Augen fühlen sich müde und schwer an oder es macht sich ein Druckgefühl bemerkbar. In einigen Fällen kann sich ein Trockenes Auge auch durch Beschwerden wie Verkrustungen an den Wimpern, gerötete oder geschwollene Lidränder bemerkbar machen. Durch die Störung des Tränenfilms können außerdem Sehprobleme auftreten wie verschwommenes Sehen oder verstärkte Blendempfindlichkeit.

Intensive Bildschirmarbeit führt oft zum Trockenen Auge

Screenshot 2017-05-17 22.06.15Vor allem intensive Bildschirmarbeit führt oft zum Trockenen Auge, weshalb die Symptome besonders Büroarbeitern bekannt sind. Mit der zunehmenden Nutzung von digitalen Geräten in der Freizeit nimmt das Trockene Auge aber auch in anderen Berufsgruppen zu. Darüber hinaus können Rauch, Wind oder der Aufenthalt in klimatisierten Räumen die oben beschriebenen Symptome verursachen. Trockene Augen treten zudem bei langjährigen Kontaktlinsenträgern auf, mit zunehmendem Alter, bei bestimmten Erkrankungen wie Diabetes sowie bei der Einnahme bestimmter Medikamente oder der Anti-Baby-Pille.

Beim Trockenen Auge ist der Tränenfilm gestört

Der Tränenfilm besteht aus einer schleimigen Muzinschicht, einer wässrigen Schicht und einer Ölschicht. Er glättet die Augenoberfläche und sorgt so für klare Sicht. Zusätzlich schützt er die Hornhaut vor Infektionen und versorgt sie mit Nährstoffen. Beim Trockenen Auge ist der Tränenfilm jedoch gestört, wodurch die Hornhaut anfälliger für eindringende Keime oder eine Mangelversorgung wird. Das Trockene Auge kann zwei Ursachen haben:

  1. Der Tränenfilm wird zwar normal gebildet, verdunstet aber, weil die oberste Ölschicht instabil ist. Bei einem sehr trockenen Auge tritt bei dieser Ursache deshalb paradoxerweise eine vermehrte Tränenbildung auf.
  2. Vor allem bei bestimmten Erkrankungen oder im Alter wird nicht mehr ausreichend Tränenflüssigkeit produziert, was ebenfalls zum Trockenen Auge führt.

Die Symptome werden in der Regel mit frei verkäuflichen „künstlichen Tränen“ behandelt. Es gibt Augentropfen oder -sprays, die das Auge befeuchten und/oder den Aufbau der Ölschicht unterstützen. Sie sollten konservierungsmittelfrei sein und können nach Bedarf – meist auch zusammen mit Kontaktlinsen – verwendet werden. Grundsätzlich sollten die Ursachen für das Trockene Auge geklärt und Auslöser gemieden oder zumindest reduziert werden. Zum Ausschluss von Folgeschäden durch das Trockene Auge und zum Ausschluss von Augenerkrankungen, die unter Umständen ähnliche Symptome wie das Trockene Auge verursachen können, ist bei den oben beschriebenen Beschwerden zunächst ein Besuch beim Augenarzt ratsam.

Wir beraten Sie gerne und können Ihnen beispielsweise spezielle, für die Bildschirmarbeit optimierte Brillengläser empfehlen, die auch in der Freizeit entlastend auf die Augen wirken. Natürlich haben wir auch die passenden Lösungen parat, wenn Sie lieber Kontaktlinsen tragen möchten. Speziell für die Bedürfnisse des Trockenen Auges gibt es optimale Linsen und die dazu passende Pflege samt Augentropfen, wenn nötig.

Fragen Sie uns einmal danach, wenn Sie das Gefühl haben, an einem Trockenen Auge zu leiden.

Schützen Sie Ihre Augen mit einer Sonnenbrille

Spätestens an den ersten sonnigen Tagen im Jahr kommt die Sonnenbrille wieder zum Einsatz. Für viele Menschen ist sie ein unverzichtbares modisches Accessoire, primär soll sie die Augen aber vor schädlicher UV-Strahlung schützen. Die energiereiche ultraviolette Strahlung liegt im Wellenlängenbereich von 100 bis 400 Nanometer (nm) und ist für den Menschen nicht wahrnehmbar. Vor der natürlichen UV-Strahlung durch Sonnenlicht sollte man nicht nur die Haut schützen, sondern auch die Augen. Ähnlich wie bei einem Sonnenbrand kann zu viel UV-Strahlung eine akute, schmerzhafte Entzündung der Binde- oder Hornhaut auslösen. Langfristig können ernsthafte Augenerkrankungen auftreten. Bei Kindern ist der Sonnenschutz besonders wichtig, da ihre Augen noch weitaus durchlässiger für UV-Strahlung sind.

Tipps für den Sonnenbrillenkauf:beautiful-1869116_640

  • Tönung ist nicht gleich Schutz: Die Tönung der Gläser schützt zwar vor Blendung, aber nicht vor UV-Strahlung. Im Gegenteil weitet sich die Pupille bei dunklen Gläsern, sodass unter Umständen noch mehr UV-Licht ins Auge dringt. Die Bezeichnung „UV 400“ im Brillenbügel oder auf dem Etikett gibt an, dass die Brille UV-Strahlung (mit einer Wellenlänge unter 400 Nanometern) filtert.
  • Achtung im Straßenverkehr: Die Blendschutzkategorien 0 bis 4 geben an, wie viel Licht die Brillengläser durchlassen. Kategorie 2 eignet sich beispielsweise für sommerliche Lichtverhältnisse in unseren Breitengraden. Kategorie 3 und 4 sind nur beschränkt bzw. nicht zum Autofahren zulässig. Bei farbigen Gläsern muss außerdem das Erkennen der Ampelfarben sichergestellt sein. Grau oder braun getönte Gläser eignen sich für unterschiedlichste Zwecke. Eine Alternative zur Sonnenbrille für Fehlsichtige ist eine selbsttönende (phototrope) Brille.
  • Ein CE-Zeichen auf dem Brillenbügel ist nicht unbedingt ein Qualitätsmerkmal, da es keiner Kontrolle unterliegt. Wer sicher gehen und Gefahren für seine Augen ausschließen möchte, sollte seine Sonnenbrille bei einem Augenoptiker kaufen, denn wir wissen, wer sie uns geliefert und wer sie hergestellt hat. Wir können Ihnen auch getönte Gläser mit Korrektionswirkung anfertigen und beraten Sie persönlich und individuell, wenn die Sonnenbrille bestimmten Anforderungen für Sport oder Autofahren gerecht werden soll.

Fragen Sie uns, wir freuen uns auf Sie und beraten Sie gerne.

Outdoor-Sport nur mit der passenden Brille

Mit Ende der kalten Jahreszeit zieht es Sportler wieder nach draußen. Für Radfahren, Laufen, Reiten, Golfen, Klettern, Ball-, Luft- oder Wassersport gibt es spezielle Sport- und Sonnenbrillen, die optimal auf die jeweiligen Anforderungen abgestimmt sind.

Beim Outdoor-Sport sind die Augen nicht nur schädlicher UV-Strahlung ausgesetzt. Wechselnde Lichtverhältnisse sorgen für Blendung und Reflexion, hinzu kommen Wind oder hohes Tempo, womit Fremdkörper oder kleinste Insekten leicht ins Auge gelangen. Bei einigen Sportarten nimmt man eine bestimmte Körperhaltung ein, muss nach unten, auf fliegende Bälle oder auf wechselnde Abstände schauen und ist einem höheren Unfallrisiko ausgesetzt. Die Brillengläser sollten daher in jedem Fall aus bruch- und kratzfestem Polycarbonat gefertigt sein.

Seitenblenden, Nasenschutz, Schweißbänder

Sportbrille pricon CammannoptikDie Fassung einer Sportbrille sollte in der Regel abgerundet und an den Kopf geschmiegt sein, je nach Sportart kommen leichte, filigranere Fassungen oder solche mit breiteren, innen gummierten Bügeln oder größeren Brillengläsern in Frage. Zusätzlich können Sportbrillen mit Seitenblenden oder einem Nasenschutz, Schweißbändern auf der Bügelinnenseite, Silikonschutz für die Schläfen oder einem regulierbaren, breiten Kopfband ausgerüstet werden. Kleine Schlitze zwischen Rahmen und Gläsern oder eine spezielle Beschichtung verhindern, dass die Brille beschlägt. Sportler, die viel nach unten blicken, sollten eine Fassung mit verstellbarem Neigungswinkel ausprobieren. Kleine Auftriebskörper an der Fassung sowie ein Kopfband verhindern beim Wassersport den Verlust der Brille.

Vorsicht bei Gleitsichtgläsern

Vorsicht bei Gleitsichtbrillen: Beim Sport erhöht sich die Sturzgefahr, wenn man beim Blick nach unten durch den Lesebereich schaut. Für diese Zwecke gibt es spezielle Sportbrillen mit abgestimmten Sehzonen. Auch für Golfer, die ihren Sport regelmäßig ausüben, lohnt sich unter Umständen die Investition in eine Gleitsichtbrille mit gekurvten, speziell auf drei Weiten konzipierten Gläsern. Spezielle Prismen- oder Sicherungsbrillen erleichtern das Sichern beim Klettern am Berg, ohne dass man den Kopf zum Blick nach oben in den Nacken legen muss – diese Modelle sind allerdings gewöhnungsbedürftig und werden nicht von jedem vertragen. Crossbrillen erlauben das Tragen der normalen Brille darunter oder das Einklicken einer speziellen Sportbrille. Den Helm sollte man unbedingt mit zur Anprobe nehmen, da die Brille gut darunter passen muss. Das gilt auch für normale Sportbrillen, die mit Helm getragen werden sollen, wie etwa beim Reiten. Schmutzabweisende Folien können nach der Tour einfach abgezogen werden und schützen teure Sportbrillen beim Motor- oder Crosssport.

Optimaler Blendschutz

Die Blendschutzkategorie sollte in der Regel 1 bis 2 betragen, bei temporeichen Aktivitäten wie Rennradfahren oder Motorsport sowie am Berg mindestens Kategorie 2. Beachvolleyballer sollten Brillengläser der Kategorie 3 mit Verspiegelung nutzen, auf dem Gletscher kommt Kategorie 4 zum Einsatz. Wichtig: Bei Teilnahme am Straßenverkehr darf die Brille nicht zu dunkel sein.

Generell eignen sich Grau oder Braun getönte Brillengläser für alle Sportarten. Auch phototrope (selbsttönende) Gläser kommen in Frage, außer beim Luftsport, wo auch polarisierende Brillengläser aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt sind. Gerade beim Wassersport können letztere jedoch sehr hilfreich sein, da sie der Wasseroberfläche die Spiegelung nehmen. Rote oder orange Gläser eignen sich insbesondere für Aktivitäten bei ständig wechselnden Licht-/Schattenverhältnissen wie etwa im Wald sowie beim Golfen für eine Verstärkung des Kontrastes Grün-Weiß.

Wir bei Cammann Optik sind auf Sportoptik spezialisiert, egal ob es um Outdoor-Sport oder doch eine Aktivität unter einem Hallendach geht – wie beispielsweise Handball. Gutes Sehen zum Sport ist extrem wichtig Wir beraten Sie individuell, denn wie Sie jetzt bereits ansatzweise erfahren haben, kommt es immer darauf an, welchen Sport Sie    ausüben und welche Anforderungen Sie an eine Sportbrille stellen.

Fröhliche Ostern

Wir möchten unseren Kunden, deren Familien und Freunden ein ruhiges und friedliches Osterfest wünschen. Halten Sie inne, seien Sie fröhlich – ganz so, wie Sie es mögen. Wir wünschen Ihnen ein paar schöne Stunden und Tage zu Ostern!

easter-1238465_1280

Cammann Optik in der HAZ

„Unsere Kunden sind begeistert von diesen Fassungen, weil sie grundsolide verarbeitet, langlebig und von bester Qualität sind“, sagt Jürgen Meyer über die Zeitlos-Kollektion, die Brillenmode von Cammann Optik. Mehr zur Eigenkollektion und über die Philosophie von Cammann Optik lesen Sie im Interview der HAZ mit dem Chef. Per Klick vergrößert sich das Bild noch einmal.

HAZ_CammannOptik

Warnhinweis für Gleitsichtbrillen aus dem Netz

Nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) dürfen Online-Anbieter von Brillen künftig nicht mehr mit der Aussage „in Optiker-Qualität“ werben – für uns als Fachleute des guten Sehens ist das eine gute Nachricht im Sinne der optimalen Sehversorgung in Deutschland. Zuvor hatte der Zentralverband der Augenoptiker und Optometristen (ZVA) bereits vor Gericht durchgesetzt, dass Gleitsichtbrillen aus dem Internet mit einem Warnhinweis versehen werden müssen.

Messbrille_Kunden_290-193

Die Optiker-Qualität beginnt schon beim Sehtest: Der ist online gar nicht möglich!

Aufgrund eines Urteils des Oberlandesgerichtes Schleswig-Holstein sind Online-Anbieter von Gleitsichtbrillen bereits seit Ende September 2014 verpflichtet, ihre Kunden auf die eingeschränkte Nutzbarkeit der Brillen im Straßenverkehr hinzuweisen. Der BGH hat dies in seinem nun veröffentlichten Urteil vom 3. November 2016 ausdrücklich noch einmal bestätigt: Wenn vor der Nutzung der Internetbrille im Straßenverkehr gewarnt werden müsse, dann dürfe die Brille auch nicht mit „Premium-Gleitsichtgläsern in Optiker-Qualität“ beworben werden, so die Karlsruher Richter. Denn der Verbraucher verbinde mit der Aussage „in Optiker-Qualität“ die Vorstellung von einer ordnungsgemäßen Leistung eines im stationären Handel tätigen Augenoptikers.

Online nicht derselbe Service

Tatsächlich kann diese Leistung online nicht erbracht werden, wie ZVA-Präsident Thomas Truckenbrod erklärt: „Um die Tauglichkeit einer Gleitsichtbrille sicherzustellen, müssen bestimmte Parameter exakt ermittelt und bei der Fertigung der Brille unbedingt berücksichtigt werden. Wird eine Brille jedoch im Internet gekauft, ist beides aufgrund des fehlenden direkten Kundenkontakts nicht möglich.“

Fachmann vor Ort

Der Verbraucher dürfe deshalb auch und gerade beim Kauf einer Gleitsichtbrille nicht im Unklaren darüber gelassen werden, mit welchen Einschränkungen dieses Produkt möglicherweise behaftet ist. Truckenbrod rät: „Kunden, die eine möglichst verträgliche Brille benötigen, sollten von einem Online-Kauf absehen und den Augenoptiker als Fachmann vor Ort aufsuchen.“

󰀽Königstraße 44, 30175 Hannover      󰀝(0511) 34 36 28      󰀁info@cammannoptik.de • Impressum

󰀃
󰁓