Am 8. März 2014 ging in Magdeburg bei der Mitgliederversammlung des Zentralverbandes der Augenoptiker (ZVA) eine Ära zu Ende, da sich Jürgen Meyer aus Hannover nach rund 13 Jahren im Amt des ZVA-Vizepräsidenten nicht mehr zur Wahl stellte. Wir hatten darüber an dieser Stelle bereits berichtet.

Bei der Vertreterversammlung der Landesinnung der Augenoptiker und Optometristen in Niedersachsen & Bremen nahm der Vorsitzende, Jürgen Matthies, dies zum Anlass, um den Inhaber von Cammann Optik mit sehr persönlichen Worten über die gemeinsame Zusammenarbeit im ZVA und mit dem goldenen Landesinnungszeichen auszuzeichnen.

Jürgen Meyer (links) erhält das Goldene Landesinnungszeichen

Jürgen Meyer (links) erhält das Goldene Landesinnungszeichen

Matthies verwies darauf, dass Meyer unter der Regie von drei ZVA-Präsidenten im Bundesinnungsverband für die erfolgreiche Werbekampagne und die in den letzten Jahren besonders wichtige Öffentlichkeitsarbeit zuständig war. Unter seiner Leitung wurde der gesamte Bereich der Öffentlichkeitsarbeit nicht nur erfolgreich umstrukturiert, sondern auch über die neue Medienstruktur von Internet, Facebook & Co in das neue Medienzeitalter überführt.

Seit 1983 – und damit seit über 30 Jahren!engagiert sich Jürgen Meyer ehrenamtlich für die Augenoptik: Zunächst als Vorstandsmitglied bei der Augenoptikerinnung Hannover, dann als stellvertretender Landesinnungsmeister im Landesinnungsverband des Augenoptikerhandwerks, als Vorsitzender des PR-Ausschusses des ZVA und seit dem 14. Oktober 2001 bis vor einigen Wochen als ZVA-Vizepräsident.

Beginnend mit den „Tomaten auf den Augen, dem Huhn und der blinden Kuh“ über Götz Alsmann und den Optiman bis zur heute aktuellen Imagekampagne “Einmal im Jahr zum Optiker“ war er für die Außenwirkung des Augenoptikers als qualifizierter Sehberater zu- ständig. Ein weiterer Schwerpunkt seiner berufspolitischen Arbeit war, neben vielen anderen Themen rund um das Thema Sehen in der Öffentlichkeit, die Einführung des Wiederholungssehtests für Führerscheininhaber. Das aktuelle Positionspapier des ZVA trägt entsprechend seine Handschrift.

Matthies machte deutlich, dass er sich besonders darüber freue, dass Meyer auch zukünftig für die Landesinnung aktiv sein werde und die gute und konstruktive Zusammenarbeit weitergehe.

󰀽Königstraße 44, 30175 Hannover      󰀝(0511) 34 36 28      󰀁info@cammannoptik.de • Impressum

󰀃
󰁓