Königstraße 44, 30175 Hannover (0511) 34 36 28 Mo. - Fr. 9 - 18 Uhr (Mi. 14 Uhr) | Sa. 10 - 13 Uhr

Philosopie & Ehrenamt

Standpunkt und Engagement

Für Jürgen Meyer – Inhaber von Cammann Optik – ist der Beruf des Augenoptikers etwas ganz besonderes: “Ich möchte für meine Kunden da sein, wann immer es geht; ein persönlicher Ansprechpartner ist beim Brillenkauf das A und O.”

Jürgen Meyer

Jürgen Meyer, staatlich geprüfter Augenoptiker und Augenoptikermeister, übernahm am 1. Februar 1981 Cammann Optik an der Ecke Königstraße und Berliner Allee.

Die persönliche Ansprache wird deswegen bei Cammann Optik groß geschrieben, zudem “möchten wir unsere Kunden kennenlernen, dafür nehmen wir uns die Zeit.” Die treue der Kunden, die mittlerweile in der dritten Generation Cammann Optik und Jürgen Meyer vertrauen, sprechen diesbezüglich eine starke Sprache.

Ehrenamt

Weit über 30 Jahre ist Meyer nun bereits ehrenamtlich in verschiedenen Gremien, Arbeitskreisen und Ausschüssen für die Landesinnung Niedersachsen/Bremen und für den Zentralverband der Augenoptiker und Optometristen (ZVA) tätig. Als Anerkennung dienen die Verleihung der Verdienstmedaille des Verdienstorden des Bundesrepublik Deutschland und die der Golden Ehrennadel des ZVA.

“Unsere Demokratie kann nur funktionieren, wenn wir die Verpflichtung erkennen, daran aktiv mitzuwirken. Natürlich jeder nach seinen Fähigkeiten und seinen Möglichkeiten – auch und gerade in einem Interessenverband wie dem Zentralverband der Augenoptiker (ZVA).“

“Viele Überlegungen wären bestimmt tiefgründiger und nachhaltiger, letztlich auch noch eher mehrheitsfähig, wenn sich auch in unserem Verband mehr Kollegen an der Weiterentwicklung des Berufes beteiligten.“

“Als kleiner, eigenständiger Monoberuf mit dieser heterogenen Struktur, brauchen wir die Gestaltungsfähigkeit möglichst vieler Kollegen. Wir brauchen die Mehrheiten aus dem Beruf heraus, nicht von außen. Ich liebe meinen Beruf und möchte ihn auch zukünftig abgesichert sehen und unseren Nachfolgern zukunftssicher übergeben. Das ist für mich seit über 25 Jahren die Motivation für mein Engagement.“

Steckenpferd Werbung

Da die Werbung und die Pressearbeit seit jeher ein „Steckenpferd“ Meyers war, kam die Ernennung zum Vorsitzenden des ZVA-Ausschusses für Öffentlichkeitsarbeit & Marketing nicht überraschend – von März 2001 bis März 2014 war Meyer entscheidend für die Werbemaßnahmen der deutschen Innungsaugenoptiker und das positive Bild der kompletten Branche in der Öffentlichkeit verantwortlich. Auch heute gehört er dem Ausschuss als Delegierter weiter an.